Montag, 24. September 2018

Projekte vom Teamtreffen

Hallo ihr Lieben,

bevor es mit meinen eigenen Projekten weitergeht, möchte ich euch noch die liebevollen Projekte zeigen, die meine Teamschwestern für unser Teamtreffen vorbereitet haben.

Beginnen wir mit Katrin. Sie hatte uns eine Traumfängerkarte mitgebracht Wir hatten die Wahl zwischen verschiedenen Farbkombinationen und ich habe mich für diese natürliche mit Espresso und Glutrot entschieden.

Im Inneren der Karte bastelten wir auch noch einen kleinen 3D-Effekt hinein. Eine hübsche Karte.



Weiter ging es mit 













Mittwoch, 19. September 2018

Swaps zum Teamtreffen

Hallo ihr Lieben,

im letzten Beitrag hatte ich euch meinen Swap ausführlich vorgestellt. Aber Swappen ist ja wie Geburtstag und Weihnachten zusammen - für mich jedenfalls. Zum einen macht man sich im Vorfeld ja sehr viele Gedanken, was man für die anderen werkeln kann und setzt sich selbst sehr hohe Ziele und möchte dann natürlich wissen, wie das eigene Projekt bei den anderen ankommt und zum anderen haben die anderen immer so tolle Ideen, dass es wie eine wahre Ideenkiste ist und wir mit sehr vielen Impressionen und Gestaltungsmöglichkeiten nach Hause gehen. Ich liebe es!

Ines aus Naumburg hat in sehr aufwändiger Kleinarbeit für jeden ein Schild für unseren "Lieblingsplatz" gestaltet. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wo mein Lieblingsplatz ist, aber ein hübsches Plätzchen findet dieses Schild bestimmt.

 

Gaby hat uns diese geprägte Karte mitgebracht. Jedes geprägte Blatt ist mehr oder weniger einzeln durch die Big Shot gekurbelt. Was für eine Arbeit!

 

Carola hat ein Teelicht mit Serviettentechnik gestaltet und dieses hübsch und herbstlich verpackt.

  

Ramona hat uns den kleinen Schoko-Frosch verpackt. Ob da wohl auch ein Prinz herausschlüft, wenn man ihn isst!?



Ines aus Gera hat uns eine Staffelei und ein tolles Bild im Rahmen mitgebracht. Das lässt sich super als Dekoration verwenden und wie ihr seht kam die Staffelei schon bei meinem kleinen Fotoshooting zum Einsatz.

 

Katrin hat sich für uns eine Drehkarte im Vintage-Stil ausgedacht. Sie funktioniert - sorry für den Vergleich - wie eine Parkkarte, Wenn man an dem seitlichen Rädchen dreht, erscheinen kleine, nette Botschaften für den Beschenkten. Auch Innen hat sich Katrin wie immer mächtig ins Zeug gelegt und uns einen tollen Swap gestaltet.

 


Silke hat uns diese tolle Zettelbox mitgebracht.

 


Yvonne hat die kleine lila Kuh nett verpackt.


Sandra hat eine Verpackung für eine kleine Nagelfeile gewerkelt und mit einem meiner Lieblingsstempelsets gestaltet.

 

Der Weihnachtsmann auf Dörthes Karte war mit einem "Wobbler" versehen und so wackelt der Kleine lustig hin und her.


Ulrike erzählte uns, dass in ihre Schiebebox neben einem Teelicht eigentlich Schokolade sollte, diese aber aus unerklärlichen Gründen vorher verschwand. ;-) Ach, zwei Kerzen sind doch auch toll!


Grit brachte uns gleich zwei Swaps mit. Eine winterliche Verpackung für einen Engel und eine tolle Karte mit individuellem Verschluss.

 




Sind das nicht alles tolle Swaps!? Überhaupt sind diese Teamtreffen immer etwas fürs Herz, neben tollen Gesprächen mit netten Gleichgesinnten, überlegt sich Dörthe auch immer sehr viel, um uns noch etwas beizubringen, Ideen weiterzugeben oder uns einfach mal wieder zu überraschen und uns eben wohlig und geschätzt zu fühlen. Neben den vielen tollen Geschenken, hatte Dörthe uns ja auch einen Special Guest mitgebracht und das war niemand anderes als Stefan Strumpf - Demonstrator Development Manager von Stampin' Up! höchstpersönlich! Ich glaube er hat sich auf unserem Teamtreffen sehr wohl gefühlt und der Besuch in der "alten Heimat" hat ihm auch Dank Dörthes Einsatz sehr gefallen. Was sie sich alles für ihn und seine Begleiter einfallen lassen hat, erfahrt ihr hier.

 So, ihr Lieben, ichverabschiede mich erst einmal und stelle euch die Projekte unseres Teamtreffens später vor. Die Arbeit schlaucht gerade, die Kids scheinen anstrengende Phasen zu durchleben und mein Körper braucht ein wenig Schlaf.

Bis bald, ihr Lieben!
Eure Tina

Samstag, 15. September 2018

Mein Swap fürs gestrige Stempelflausch Teamtreffen

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich bei euch mit meinem Swap zum gestrigen Stempelflausch-Teamtreffen. Dörthe hatte gestern wieder eingeladen und dieses Mal sogar einen Überraschungsgast angekündigt. Wer das wohl sein kann? Leider waren wir nur 14 der sonst 16 Stempelverrückten plus eben jener Überraschungsgast. Wir hatten auch wieder jeder etwas fürs Buffett vorbereitet und so konnten wir neben basteln, schulen und swappen eben auch wunderbar schlemmen *mjamm* und einen schönen Abend miteinander verbringen.

Ich wollte unbedingt etwas selbstgemachtes aus unserem heimischen Garten verswappen und so war schnell klar, dass es Marmelade werden sollte. Ende August gab es viele Brombeeren und auch der Holunder war reif. Alles zusammen gibt eine tolle, nicht so süße und eben etwas andere Bromerlunder-Marmelade. Und da wir im Stampin' Up! Sortiment auch Farben wie "Sommerbeere" und "Brombeermousse" im Sortiment haben, war auch schnell klar, dass ich diese verwenden würde.


Das Marmeladengläschen bekam einen Aufleger aus Sommerbeere (mit dem zweifachen "Kittel" aus "Kittelkreationen unterlegt) und einer kurzen Beschriftung - damit man auch später noch weiß, was im Gläschen ist.

  
 
Eingepackt habe ich das Marmeladen-Gläschen in einen Milchkarton aus Brombeermouse, den ich mit Saharasand und Sommerbeere an einer Ecke leicht versetzt verkleidet habe, beim Ettikett musste ich ein wenig improvisieren und es ist leider auch nicht ganz symmetrisch geworden, aber hey, es ist selbst gebastelt ;-) Auch hier habe ich die Lagen wieder aufgegriffen. Den Spruch habe ich aus dem Set "Teeszeit" zusammengebastelt und ja, ich habe dafür zwei Stempel kurzer Hand zerschnitten. " Nimm dir Zeit zum Entspannen" hat nicht gepasst und "Zum Genießen" allein auch nicht, also habe ich daraus ein "Nimm dir Zeit zum Genießen" gemacht.


Verschlossen habe ich es nur mit einer Kodel aus dem Set "Farben der Natur" und einem Zweig aus den "Eisblüten". 

 
 Fertig ist mein Swap. Clean and simple - so wie ich es am liebsten mag. :-)



Im nächsten Blogbeitrag berichte ich euch dann von den anderen Swaps und den Projekten, die die Mädels vorbereitet haben. Ach ja, und vom Special Guest natürlich!

Habt ein schönes Wochenende!
Eure Tina


Sonntag, 12. August 2018

Schuleinführung

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine Karte zur Schuleinführung für euch. Am Samstag war in Thüringen Schuleinführunng und da bei uns im Bekanntenkreis drei Schulanfänger vertreten waren, habe ich allen dreien eine Karte in den passenden Farben zum Geschenk gebastelt. Die möchte ich euch heute zeigen - ok, es sind nur zwei von drei - die andere war schon per Post unterwegs.

Für den Karteneffekt habe ich mit Craft-Tinte und einem Schwämmchen ein Stück Cardstock in Schwarz bearbeitet und mit dem Kreidemaker Linien gezogen. Der Tipp stammt übrigens von Sandra aus unserem Team. Danke dafür, Sandra! Die Buchstaben sind ausgestanzt und aufgeklebt und das Hurra in weiß embossed. Die süßen Pünktchen sind noch aus meinem Bastelvorrat und das Tüpfelchen auf dem sprichwörtlichen i.


 

 

 

 

 Allen ABC-Schützen wünsche ich auf diesem Weg morgen einen tollen Start, viele nette Lehrer und vorallem viel Freude und unversiegbarer Wissensdrang!

Ganz viele Grüße
eure Tina

Mittwoch, 8. August 2018

Eine Karte zur Geburt...


Hallo ihr Lieben,

nach einer längeren Sommerpause möchte ich mich bei euch zurückmelden!

Wir waren im Urlaub in Dänemark und haben diesen sehr genossen, die Ferien mit den Kids haben wir auch genutzt um viel Zeit mit Ihnen zu verbringen. Leider blieb damit aber auch nicht soviel Zeit für meinen Basteltisch. Aber das wird jetzt hoffentlich wieder anders. Die Schule geht bei uns nächste Woche wieder los und der Kurze geht wieder in den Kindergarten. :-)

Aber nun zur Karte zur Geburt der kleinen Elly. Auf einer Babykarte darf es meiner Meinung nach ruhig etwas verspielter zugehen. Daher kommt neben Schiefergrau und Flüsterweiß, Zartrosa und Sommerbeere zum Einsatz. Als Hintergrund habe ich das gepunktete DSP in Zartrosa verwendet und die Herzen etwas versetzt mit Dimensionals aufgeklebt. Die Sprüche stammen aus "Doppelt gemoppelt", die Buchstaben der Elly aus dem Brusho-Alphabet, die Sterne aus dem Weihnachtsstempelset "Weihnachten Daheim" und die kleinen ausgestanzten Herzchen aus den Framelits "Kittelkreationen".

Euch einen hoffentlich nicht allzu heißen Tag
Eure Tina


 
 

Montag, 9. Juli 2018

Filigrane, romantische Geburtstagskarte in Lindgrün


Eins steht fest: das neue Lindgrün steigt zu einer meiner Lieblingsfarben auf.
Die Geburtstagskarte ist für Sandra aus meinem Team entstanden und ich bin sehr verzückt. :-) Ich hoffe Sandra gefällt die Karte auch.

Verwendet habe ich neben dem Karton in Lindgrün, das neue Lasercut Designerpapier und habe es vor dem Aufkleben mit der Stempelwalze passend gefärbt. Etwas Leinenfarben und Perlen dazu und fertig ist eine Karte mit filigranen, romantischen Touch.

 
Lasst euch nicht täuschen, der Herbst ist noch in weiter Ferne. Das Foto entstand noch fix vor dem Einwerfen in den Postkasten :-)
 
Habt einen guten Start in die neue Woche!
Eure Tina
 
 

Montag, 2. Juli 2018

Ich liebe den Sommer....


Ja, ich liebe den Sommer! Nicht nur, dass das warme Wetter dazu einlädt, viel Zeit draußen im Garten zu verbringen; nein, es ist auch Erntezeit. Meine liebste Jahreszeit im Garten :-)

Mein Hochbeet ist förmlich explodiert. Die Möhren in unterster Front bekommen nun wahrscheinlich nicht mehr ausreichend Licht, aber kleine Rückschläge muss man verkraften. Die Tomaten sind da schon cleverer und breiten sich einfach zur Seite und nach oben aus....Was lernt der Gärtner daraus!? Nächstes Jahr nicht zu dicht pflanzen. ;-)

 
Ende Mai sah das Hochbeet noch so aus...


 
...  Mitte Juni eigentlich wohl proportioniert ...

 
... und Ende Juni ist es schon ein Dschungel und die erste Tomatenpflanze musste ausziehen.

Aber die bisher geernteten Gurken und Salatköpfe sind und waren alle samt lecker. Genauso wie die Beeren von unseren Sträuchern... aber hier muss ich schnell sein, die kleinen Schleckermäulchen in unserer Familie pflücken alles was Farbe hat und stecken es sofort in den Mund. Aber zumindest Johannisbeeren, Himberen, Stachelbeeren und Erdbeeren vom Erdbeerfeld konnte ich ergattern und die landeten in meinem Marmeladenkochtopf.



Die Etiketten für meine Marmeladengläser habe ich u.a. mit Materialien von Stampin' Up! gefertigt. So kamen neben dem StazOn-Stempelkissen, die "Stitched Frames" und der Marker in Glutrot zum Einsatz. Der Stempel ist nicht von  Stampin' Up!, aber trotzdem toll, dass auch er hier seinen großen Auftritt hat :-) Die Etiketten hatte ich noch von den Vorbereitungen zu unserer Hochzeit übrig.Sie liefern einen brillanten Druck und - was ich als leidenschaftliche Marmeladenköchin noch besser finde - sie lassen sich ohne irgendwelches Schrubben oder Einweichen rückstandslos von den Gläsern entfernen! Da macht die Arbeit doch Spaß.

Habt einen angenehmen Start in die heiß werdende Woche!
Eure Tina